So wichtig ist ein gesunder Darm

//So wichtig ist ein gesunder Darm

Mittlerweile ist klar, dass unser Mikrobiom eine viel wichtigere Rolle einnimmt als gedacht: So spielt die Art und Vielzahl der Bakterienart einen tragenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Durch Stress, Bewegungsmangel, Fehlernährung und die Einnahme von Antibiotika werden die „guten“ Bakterienstämme vertrieben und es kommt zu einem Ungleichgewicht, das Übergewicht und andere Krankheiten wie Alzheimer begünstigen kann. Aber auch psychische Erkrankungen wie Depressionen können durch eine falsch besiedelte Darmflora verstärkt oder durch sie sogar – wie manche Wissenschaftler vermuten – verursacht werden. Da der Darm über ein ausgeklügeltes Nervensystem mit einer Vielzahl an Neuronen verfügt und über den Vagusnerv eng mit dem Gehirn kommuniziert, hat er direkten Einfluss auf Stimmung und Emotionen.
Ein paar einfache Tipps helfen da schon dem Mikrofilm – und somit auch dem Gehirn – im Gleichgewicht zu bleiben:
1. Regelmäßige Bewegung regt die Darmperistaltik an und schüttet außerdem Serotonin aus, was wiederum unser Wohlbefinden fördert (90 % des Serotonins werden im Darm gebildet!).
2. Verzehr von probiotischen Lebensmitteln, wie z.B. Joghurt mit lebenden Kulturen, Kefir, Kimchi Tempeh oder Sauerkraut wirken unter anderem als natürliche Antibiotika, tragen zum Erhalt einer stabilen Darmschleimhaut bei, bekämpfen Viren und Pilze und reduzieren die Entzündungsbereitschaft.
3. Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr, dafür mehr hochwertiges Fett: Die essentiellen Omega-3-Fettsäuren finden sich z.B. in Leinöl, Hanföl und Walnussöl schützen Herz und Zellen und wirken entzündungshemmend.
4. Der Genuss von präbiotikareichen Lebensmittel fördert Wachstum und Aktivität der Bakterien im Dickdarm. Sie sind z.B. in rohem Topinambur, rohem Knoblauch, roher Zwiebel, rohem Lauch, rohem Spargel oder auch Chicorée enthalten.
5. Und nicht vergessen: Viel Wasser oder ungesüßten Tee trinken! So werden die Nieren gut durchgespült und Gift- bzw. Abfallstoffe einfacher aus dem Körper geleitet.

2019-05-07T08:10:33+00:00Dienstag, 7. Mai 2019|Kategorien: Health Trends|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar