Fasten – Selbstreinigungsprogramm für den Körper

//Fasten – Selbstreinigungsprogramm für den Körper

Wer seinem Körper etwas Gutes tun will, durchgängig fasten aber nicht durchhält, dem empfiehlt es sich das 16:8-Intervallfasten auszuprobieren. Dabei dürfen Sie feste Mahlzeiten in einem Zeitraum von 8 Stunden zu sich nehmen, 16 Stunden lang wird gefastet. In dieser Zeit muss der Körper zur Energiegewinnung seine eigenen Reserven anzapfen, der Prozess der Autophagie kommt in Gang: Unbrauchbare und abgestorbene Zellteile werden aufgeräumt und verbrannt. Auch geschädigte Zellteile werden vernichtet, die Krebs und andere Zivilisationskrankheiten auslösen können. Studien zeigten außerdem, dass der Blutdruck durch Intervallfasten sinkt und damit das Risiko für Folgekrankheiten wie Herzinfarkte verringert werden kann. Fasten wirkt also wie Selbstheilungsprogramm für den Körper, das sogar Krankheiten vorbeugen kann.

2019-03-26T08:38:55+00:00Dienstag, 26. März 2019|Kategorien: Health Trends|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar